Kurzbeschreibung: Verkehrsunfall mit verletzter Person
Einsatzart: Verkehrsunfall
Alarmzeit: 28.05.2017 10:12
Einsatzort: Tiroler Straße 2l
Alarmierte Einsatzkräfte: FF Pogöriach, St.Martin, Hauptfeuerwache
   
 Kurz nach 10:00 wurden wir mit der FF St.Martin und der Hauptfeuerwache zu einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der Kreuzung in der Steiwenderstraße sind zwei Fahrzeuge zusammengestoßen und es bestand der Verdacht einer eingeklemmten Person. Die Verletzen Personen konnten zum Glück schnell gerettet und der Rettung übergeben werden.

 

Kurzbeschreibung: Pumparbeiten nach Unwettern am Vortag
Einsatzart: Technischer Einsatz
Alarmzeit: 23.05.2017 08:42
Einsatzort: Riedweg
Alarmierte Einsatzkräfte: FF Pogöriach
   
 

 

Kurzbeschreibung: Unwettereinsätze nach Hagel
Einsatzart: Unwettereinsatz
Alarmzeit: 22.05.2017 17:48
Einsatzort: Oberdörfer
Alarmierte Einsatzkräfte: Feuerwehren des Bezirkes Villach Stadt
   
Aufgrund des plötzlich einsetzenden Hegelunwetters wurden wir mit den umliegenden Feuerwehren zu diversen technischen Einsätzen gerufen. Da innerhalb einer halben Stunde eine enorme Niederschlagsmenge gefallen ist, waren etliche Keller auszupumpen. Gegen 23:00 konnten wir nach mehreren Einsätzen wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Kurzbeschreibung: Weiterer Wohnungsbrand
Einsatzart: Brandeinsatz
Alarmzeit: 21.04.2017 16:26
Einsatzort: Pogöriacher Straße 21
Alarmierte Einsatzkräfte: FF Pogöriach, St.Martin, Hauptfeuerwache
   
Am Nachmittag wurden wir erneut zu einen Einsatz in St.Martin gerufen. Grund hierfür war eine Starke Rauchentwicklung in einer Wohnung. Nach 20 Minuten konnten wir wieder von der Einsatzstelle abrücken.

 

Kurzbeschreibung: Wohnungsbrand
Einsatzart: Brandeinsatz
Alarmzeit: 11.04.2017 12:57
Einsatzort: L. H. Jungnickel Straße 1
Alarmierte Einsatzkräfte: FF Pogöriach, St.Martin, Hauptfeuerwache
   

Kurz nach Mittag wurden wir mit der FF St.Martin und der Hauptfeuerwache zu einen Wohnungsbrand in St.Martin gerufen. Der Brand ist im 5. Stock ausgebrochen. Dieser konnte jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Nach einer halben Stunde konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.